5. März in der Luftfahrt: Entführungen, Flugzeugabstürze und Weltraumforschung.

0 123

Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für den Flug
verspätet oder abgesagt! Sie können bis zu 600 € bekommen!

Was ist mit der Besatzung des Wasserflugzeugs "Uruguay" passiert? Das Wasserflugzeug hat eine Reise um den Globus angetreten, aber niemand weiß, was passiert ist. Das Gerät wurde am 5. März 1927 100 Kilometer nördlich von Cape Juby gefunden, ist aber leer.

Der uruguayische Kommandant Taddeo Larre-Borges, der Funktelegraphenbetreiber Glauco Larre-Borges und der Ingenieur Rigoli sind nicht mehr an Bord. Es gab Bedenken hinsichtlich des Schicksals der drei Männer, denn zu dieser Zeit hätten sie auf den Kanarischen Inseln landen sollen, nachdem sie die Stadt Casablanca verlassen hatten.

Taddeo-Larre-Borges-Uruguay

Es wurde später entdeckt, dass die drei von den Mauren gefangen genommen wurden. Sie werden gegen eine Belohnung von 5.000 Peseten freigelassen. Das Geld wurde von den französischen Fliegern Marcel Reine und Léon Antoine übergeben.

Weitere Luftfahrtveranstaltungen am 5. März.

Eine Boeing 707 in Richtung Hongkong stürzt in Japan ab.

Am 5. März 1966 stürzte der BOAC-Flug 911, eine Boeing 707 in Richtung Hongkong, am Mount Fuji in der Nähe von Gotenba, Japan, ab.und tötete alle 124 Passagiere und Besatzungsmitglieder.

Varig Airlines Flug 837 stürzt ab.

Am 5. März 1967 stürzte Varig Airlines Flug 837, eine Douglas DC-8, ab, als er sich dem Roberts International Airport näherte. Aufgrund eines Pilotenfehlers wurden 51 der 90 Personen an Bord sowie 5 Personen am Boden getötet.

Der letzte Flug des zweiten Concorde-Prototyps.

Am 5. März 1976 fand der letzte Flug des zweiten Concorde-Prototyps zum Luftwaffenmuseum statt von der Royal Naval Air Station, Yeovilton in England.

Start des Landsat 3-Fotosatelliten.

Der Start von Landsat 5 erfolgt am 1978. März 3, der dritte in einer Reihe von Fotosatelliten. Er würde die Erde fünf Jahre lang fotografieren, bis März 1983.

Voyager 1 nähert sich Jupiter.

Am 5. März 1979 näherte sich Voyager 1 172.000 Meilen vom Planeten Jupiter entfernt.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.