Auf RYANAIR-Flügen ist die Maske nicht mehr obligatorisch, außer in Ländern, in denen die Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln obligatorisch ist!

0 296

EASA / ECDC hat den Flugreiseleitfaden aktualisiert und ab dem 16. Mai 2022 gilt keine Maskenpflicht mehr in Flugzeugen und Flughäfen. Ausnahmen sind Flüge, bei denen die EU-Regierungen weiterhin eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln vorschreiben.

Derzeit gibt es in 15 Ländern eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr: Österreich, Lettland, Zypern, Litauen, Luxemburg, Tschechische Republik, Estland, Malta, Frankreich, Niederlande, Deutschland, Portugal, Griechenland, Spanien und Italien.

Viele der oben genannten Länder planen, die Maskenpflicht in naher Zukunft abzuschaffen. Bis dahin gilt auf RYANAIR-Flügen keine Maskenpflicht mehr, außer in Ländern, in denen die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln besteht!

Ryanair-CEO Eddie Wilson sagte: „Wir begrüßen diese Lockerung der EASA- und ECDC-Regeln ab Montag, dem 16. Mai. Ab diesem Datum sind Masken für alle Ryanair-Flüge optional, mit Ausnahme von Flügen in/aus den 15 EU-Ländern, in denen Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin obligatorisch sind. Wir erwarten, dass diese Staaten ihre Maskenregeln in den kommenden Tagen gemäß dieser neuen, von EASA und ECDC verabschiedeten Regel lockern werden."

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.