Boeing 777-300ER (D2-TEH) Die TAAG Angola Airlines war an einem Vorfall in Porto beteiligt

0 2.663

Am 12 Oktober war die Boeing 2019-777ER (D300-TEH) der TAAG Angola Airlines in einen Zwischenfall in Porto verwickelt. Die portugiesischen Behörden leiteten zusammen mit den Vertretern Angolas eine Untersuchung ein.

Dies ist ein kleiner Vorfall vor Ort. Aus noch nicht geklärten Gründen hielt die Boeing 777-300ER (D2-TEH) TAAG an einem Ufer an. Das Flugzeug führte den Flug DT654 auf der Strecke Luanda - Porto durch. Gegen 06:15 Uhr landete das Flugzeug am internationalen Flughafen Francisco Sá Carneiro in Porto. Da der nächste Flug für 22 Uhr geplant war, musste das Flugzeug zu einem Parkplatz geschleppt werden.

Boeing 777-300ER (D2-TEH) von TAAG Angola Airlines

Laut einem in sozialen Netzwerken geposteten Video scheint sich das Flugzeug langsam auf dem Laufband zu bewegen. Dann hört man einen Schlag (der rechte Flügel trifft eine Stange) und das Flugzeug bleibt an einem Ufer stehen. Ein Mitarbeiter des Bodenpersonals rennt auf das Flugzeug zu.

Die Untersuchung muss die Ursachen ermitteln, die zu diesem Vorfall geführt haben. Gleichzeitig wird die TAAG Angola Airlines von Boeing 777-300ER (D2-TEH) auf Schäden untersucht.

Gab es Probleme beim Abschleppen? Einige Zeugen sagen, die Anhängerkupplung hätte sich gelöst. Andere sagen, es wäre unachtsam, auf dem Schlepper zu fahren. Andere sagen, dass das Flugzeug nicht am Boden befestigt war (die Räder waren nicht blockiert) und sich von selbst in Bewegung setzte. Aber wir warten auf das Ergebnis der Untersuchung!

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.