Austrian Airlines hat das operationelle Programm für die Sommersaison 2021 angekündigt

0 213

Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für den Flug
verspätet oder abgesagt! Sie können bis zu 600 € bekommen!

Gleichzeitig mit dem Inkrafttreten der neuen lockeren Regeln für Reisen nach Österreich und in viele europäische Länder intensiviert Austrian Airlines sein touristisches Angebot. Die österreichische Fluggesellschaft wird Flüge zu klassischen Zielen in Griechenland wie Kreta und Rhodos starten. Darüber hinaus gibt es bereits mehrere Flüge nach Athen und Thessaloniki.

Im Juni wird es weitere Ziele wie Chania, Karpathos, Palma de Mallorca, Santorini, Skiathos und Zakynthos geben. Ab Juli runden weitere Strecken wie Cagliari, Catania, Funchal, Gran Canaria, Ibiza, Kalamata, Mykonos, Neapel, Olbia oder Teneriffa das Angebot ab. Insgesamt wird Austrian Airlines in diesem Sommer über 100 Ziele anbieten - etwa 30 Ziele sind speziell Urlaubsorte im Mittelmeerraum.

Austrian Airlines hat das operationelle Programm für die Sommersaison 2021 angekündigt.

"Mit unserem Sommerangebot sind wir im Tourismusbereich auf ein Präpandemieniveau zurückgekehrt. Die Nachfrage ist gut, die Leute wollen reisen. Darüber hinaus helfen uns die neuen Reiseeinrichtungen für Österreich und verschiedene europäische Länder - weit entfernt von der Quarantäne mit Hilfe von Impfbescheinigungen, Tests und der Genesung von der Krankheit. ", sagt Michael Trestl, Director of Services bei Austrian Airlines.

Ab dem 19. Mai ist die Quarantäne für viele Länder bei der Einreise nach Österreich nicht mehr obligatorisch. Es wird durch einen obligatorischen Nachweis der Impfung, Prüfung oder Wiederherstellung des Virus ersetzt. Dies gilt unter anderem für Deutschland, Griechenland, Italien und Spanien.

Gleichzeitig haben diese Länder die Reisebeschränkungen gelockert. In die GriechenlandReisende müssen bei ihrer Ankunft nicht mehr in Selbstisolation stehen. Reisende, die in das Land einreisen, müssen sich lediglich registrieren und eine Impfbescheinigung oder das negative Ergebnis eines PCR-Tests vorlegen. In die Italienist die bisherige Quarantänepflicht für Fluggäste abgelaufen, und Fluggäste müssen vorlegen negatives Ergebnis eines PCR-Tests. In die SpanienJe nach Herkunftsland müssen die Passagiere nur noch einen Testnachweis vorlegen.

Ab dem 19. Mai ist die Quarantäne für viele Länder bei der Einreise nach Österreich nicht mehr obligatorisch.

Passagiere, die mit Austrian Airlines nach Deutschland, Griechenland und Spanien fliegen, haben auch die Möglichkeit, Reisedokumente hochzuladen und diese im Voraus zu überprüfen CommonPass-Anwendung. Das freiwillige Laden ist bis 12 Stunden vor Abflug möglich. Das Ergebnis der Vorabprüfung wird spätestens vier Stunden vor Abflug per E-Mail verschickt. In Kombination mit den flexiblen und steuerfreien Buchungsmöglichkeiten von Austrian Airlines können Passagiere so ihren Urlaub sorgenfrei planen.

und Deutschland lockere Reisebeschränkungen. Auch hier wurde die Quarantäneanforderung durch einen obligatorischen Nachweis der Impfung, Prüfung oder Genesung von der Krankheit ersetzt, es sei denn, die Reisenden kommen aus einem Gebiet mit hoher Inzidenz oder es gibt eine neue Variante des Virus. Antigen-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein, und PCR-Tests müssen spätestens 72 Stunden im Voraus durchgeführt worden sein.

Ab Ende dieser Woche ist das Zielportfolio von Austrian Airlines nach Deutschland wieder vollständig. Die lokale österreichische Fluggesellschaft wird wieder von Wien zu zehn Zielen in Deutschland fliegen, und das Angebot soll sukzessive erweitert werden.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.