Lufthansa-Streik: Mehr als 1000 Flüge gestrichen und mehr als 130 Passagiere betroffen!

0 607

Der von der Gewerkschaft ver.di angekündigte Warnstreik hat mitten in der Sommersaison massive betriebliche Auswirkungen. Lufthansa muss für Mittwoch, 27. Juli 2022, fast den gesamten Flugplan ab Frankfurt und München streichen. 

Mit Blick auf das kommende Wochenende, den Beginn der Urlaubssaison in Bayern und Baden-Württemberg, arbeitet Lufthansa mit Hochdruck daran, den Flugbetrieb so schnell wie möglich wieder normal zu machen. Die Auswirkungen des Streiks können jedoch am Donnerstag und Freitag noch zu einzelnen Flugausfällen oder Verspätungen führen.

Ab Frankfurt müssen insgesamt 678 Flüge gestrichen werden, davon 32 bereits heute (Dienstag) und 646 am Mittwoch. Davon dürften 92000 Passagiere betroffen sein.

Ab München müssen insgesamt 345 Flüge gestrichen werden, 15 davon bereits heute (Dienstag) und 330 am Mittwoch. 42000 Passagiere sollen davon betroffen sein.

Die von den Annullierungen betroffenen Passagiere werden heute umgehend benachrichtigt und nach Möglichkeit auf alternative Flüge umgeleitet. Die hierfür zur Verfügung stehenden Möglichkeiten sind jedoch sehr begrenzt.

Auch sie werden davon betroffen sein Flüge zwischen Deutschland und Rumänien. Am 27. Juli stornierte Lufthansa alle Linienflüge zwischen Frankfurt/München und Bukarest (außer München – Bukarest um 18:45 Uhr und Bukarest – München um 19:25 Uhr und Frankfurt – Bukarest um 17:55 Uhr und Bukarest – Frankfurt um 18:35 Uhr) / Klausenburg / Timisoara. Flüge von/nach Sibiu bleiben ebenfalls aktiv.

Lassen Sie eine Antwort

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.