Pariser Flughäfen bereiten sich auf Streiks im Juni und Juli vor

0 776

An den Flughäfen Paris CDG und Paris Orly werden zwei Personalstreiks aufeinander folgen. Der erste Streik findet am Wochenende vom 18. bis 20. Juni auf Aufruf von CFE-CGC und CGT statt, der zweite Streik zwischen dem 1. und 5. Juli. Diese beiden Zeiträume der Arbeitseinstellung erfolgen nach Aufruf aller Gewerkschaften in Frankreich - CFE-CGC, CGT, UNSA SAPAP, CFDT und FO.

Die Gewerkschaften wollen gegen den Plan zur Anpassung von Arbeitsverträgen (PACT) protestieren, der die Löhne senkt, um die Folgen der Pandemiekrise zu bewältigen. Laut Augustin de Romanet, CEO von Aéroports de Paris (ADP), beabsichtigt PACT, bis 2023 bestimmte Boni abzuschaffen und die Gehälter der Mitarbeiter um einen Prozentsatz zwischen 1 und 7 % zu senken.

Die Pariser Flughäfen bereiten sich auf Streiks im Juni und Juli vor.

Die Gewerkschaften wiederum berufen sich auf Einkommenskürzungen bis zu einem "Monatsgehalt" und eingeschränkte geografische Mobilität. Bleibt der Streik erfolglos, riskieren die Arbeitnehmer, im Rahmen eines Arbeitsschutzplans (PSE) entlassen zu werden, der auch von den Gewerkschaften angefochten wird. Im Dezember unterzeichneten sie einen Tarifvertrag, der zu 1.150 Austritten führte. Anschließend wurde mehr als die Hälfte dieser Arbeitsplätze nicht ersetzt.

"Es geht um die Verantwortlichen für Personenverkehr, Verkehr oder Sicherheit, die in dieser Geschichte viel zu verlieren haben.", sagte für AFP Rachid Eddaidj, den Vertreter der Gewerkschaft CFE-CGC. "Das sind in der Regel Mitarbeiter in Teilzeit."er erklärt. "Daher sind sie verpflichtet, mit dem Auto zur Arbeit zu kommen und wären vom Wegfall der Beförderungsleistungen stark betroffen."

Auf die Frage von Europe 1, ob diese beiden Streiks Störungen bei der Rückkehr der Fluggesellschaft nach Frankreich verursachen könnten, antwortete Augustin de Romanet, dass er dies tun würde "Machen Sie alle Anstrengungen, damit der Flugverkehr nicht leidet."

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.