Airbus ACJ319 flog erstmals in 2008 #airbus50 in die Antarktis

Airbus ACJ319 flog erstmals in 2008 #airbus50 in die Antarktis

0 157

Airbus feiert seit Jahren 50 seit seiner Gründung. Zum Jubiläum veröffentlicht Airbus jeden Tag eine Geschichte (29 Mai - 17 Juli 2019) über Menschen und Entwicklung in der Luftfahrt. Eine der Geschichten bezieht sich auf den ersten Airbus ACJ319-Flug in die Antarktis.

Vor mehr als 10 Jahren landete das erste Verkehrsflugzeug, der Airbus ACJ319, auf der gefrorenen Landebahn in der Antarktis. Das Flugzeug beförderte Ermittler zur McMurdo-Station am Südpol.

Airbus ACJ319 in der Antarktis

An der Spitze des Flugzeugs befand sich Kapitän Garry Studd. Der Flug verkehrte zwischen Hobart und Wilkins Aerodrome, der ungefähr 4.5 Stunden dauerte. Es landete bei 4: 30 am Morgen, am 18 Januar 2008.

Dieser bahnbrechende Moment kennzeichnete den Beginn regelmäßiger Flüge von Hobart nach Wilkins Aerodrome, die Skytraders bis heute durchführt. Wissenschaftler werden schnell und sicher zum Forschungsstandort am Südpol transportiert.

Airbus acj319-Antarktis-50 1-Jahres-Airbus
Airbus acj319-Antarktis

Airbus ACJ319-Flüge in die Antarktis haben zum wissenschaftlichen Fortschritt beigetragen. Bis zu diesen Flügen fuhren Wissenschaftler mit dem Boot von Hobart zu Caseys Basis, einer Straße, die ungefähr 4 Tage dauerte.

Airbus ACJ319-Antarktis-McMurdo-Ice-Runway-Skytraders

Zurück zum Airbus ACJ319, hat er seine Betriebssicherheit und Vielseitigkeit in rauen Umgebungen unter Beweis gestellt. Für Piloten ist es eine echte Herausforderung, auf Eisspuren zu landen. Es gibt keine klaren Orientierungspunkte für die Entfernung zum Boden und den umliegenden Objekten.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.