Coronavirus: Ein Airbus A340 Iberia, gelandet in Guayaquil, Ecuador (VIDEO)

Coronavirus: Ein Airbus A340 Iberia, gelandet in Guayaquil, Ecuador (VIDEO)

0 6.816
Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<<für verspäteten oder stornierten Flug. Sie haben Anspruch auf bis zu 600 €.

Die Paranoia von COVID-19 führt zu extremen Aktionen. Der Bürgermeister von Guayaquil, Ecuador, blockierte die Landung eines Airbus A340-600 Iberia. Die lokalen Behörden motivierten die Aktion wie gewohnt, als Ecuador seine Grenzen für Ausländer schloss.

Der Bürgermeister befürchtete, dass das Flugzeug kranke Passagiere von COVID-19 aufnehmen würde, und forderte die Faltmaschinen und die Stadtverwaltung auf, die Landebahn des Flughafens zu blockieren. Normalerweise genehmigte die Regierung die Rückführungsflüge, außer dass die lokalen Behörden nicht zustimmten.

Ein Airbus A340 Iberia-Flugzeug, das für die Landung in Guayaquil, Ecuador, blockiert ist

Überraschte Bilder von einem Hubschrauber. Sie können die Autos der Gemeinde Guayaquil in Ecuador sehen, die die Strecke blockieren.

Tatsächlich führte das Flugzeug Airbus A340-600 Iberia den Flug IBE6453 durch und kam ohne Passagiere aus Madrid an. Ihre Mission war es, in Ecuador gefangene spanische Staatsbürger zu übernehmen. Da es nirgendwo landen konnte, wurde das Flugzeug in die Hauptstadt Ecuadors, Quito, umgeleitet.

Ein Airbus A340 Iberia-Flugzeug, das für die Landung in Guayaquil, Ecuador, blockiert ist

Nicolás Romero, der Leiter der Flughafenbehörde in Guayaquil, sagte, dass die Autos der Gemeinde auf Befehl des Bürgermeisters auf die Landebahn gefahren seien und er keine weiteren Informationen habe. "Ich verstehe nicht, was passiert ist." Der Fall wird auf nationaler Ebene untersucht.

Erwähnenswert ist, dass Guayaquil mit über 3 Millionen Einwohnern die größte Stadt Ecuadors ist.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.