ECDC-Bericht: Die Situation von COVID-19 in Europa ist schlimmer denn je!

0 117

Kurz danach Die Europäische Kommission hat neue Regeln für Reisen innerhalb der EU vorgeschlagen , Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) hat bekannt gegeben, dass die Situation in Bezug auf COVID-19 auf dem Kontinent schlimmer denn je ist.

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, dass alle (durch Impfung oder Krankheit) geimpften Personen unabhängig von ihrer Hautfarbe ohne Einschränkungen durch die Länder der Europäischen Union reisen können. Darüber hinaus hat die EU-Kommission zur Vereinfachung des Reisens darauf hingewiesen, dass die Mitgliedstaaten Regeln auf der Grundlage des Impfstatus von Reisenden erlassen sollten.

Trotz dieser Empfehlungen ist jedoch nicht klar, ob EU- und Drittstaatsangehörige reisen können, ohne dem neuen Coronavirus ausgesetzt zu sein, da sich die Situation von COVID-19 in Europa erheblich verschlechtert hat.

Alle EU-Mitgliedstaaten meldeten hohe Infektionsraten

Alle EU-Mitgliedstaaten haben dem jüngsten Karten-Update zufolge in den letzten sieben Tagen erhöhte Infektionsraten gemeldet. Aus diesem Grund hat das ECDC vorgeschlagen, dass alle, insbesondere ungeimpfte Personen, auf nicht unbedingt erforderliche Reisen verzichten.

Nach Angaben der Europäischen Gesundheitsagentur haben die meisten EU-Mitgliedstaaten - Österreich, Belgien, die Tschechische Republik, die Hälfte von Bulgarien, Kroatien, Estland, Irland, Island, Polen, die Niederlande, Lettland, Litauen, Griechenland, Ungarn, Liechtenstein, Slowenien und die Slowakei - stehen derzeit auf der dunkelroten Liste.

Eine solche Einstufung wurde vorgenommen, nachdem alle diese Länder über 500 Fälle einer Coronavirus-Infektion pro 10.000 Einwohner gemeldet hatten und in den letzten zwei Wochen eine Testpositivrate von über 4 % hatten.

Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigten, dass von allen Mitgliedstaaten Polen, die Niederlande, die Tschechische Republik und Belgien die höchsten Infektionsraten meldeten. In den letzten sieben Tagen hat Polen 154 neue Fälle registriert. Im gleichen Zeitraum meldeten die Niederlande (Niederlande) 317 Fälle, die Tschechische Republik 156921 neue Fälle und Belgien 117409 Fälle.

Angesichts der täglich steigenden Zahl neuer Fälle hat die Europäische Gesundheitsagentur daher allen dringend empfohlen, in dieser Zeit von Reisen abzusehen. Wer eine Reise machen muss, wird gebeten, vorsichtig zu sein und die notwendigen Dokumente immer bei sich zu haben.

Rumänien hat die Liste der Länder mit epidemiologischem Risiko aktualisiert. Italien und Malta sind in Rumäniens Gelbe Liste eingetragen!

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.