Lufthansa Group senkt Treibstoffverbrauch

Die Lufthansa Group reduziert den Treibstoffverbrauch bei steigendem Passagieraufkommen

0 438

Der Anfang dieses Monats veröffentlichte 2013-Nachhaltigkeitsbericht unterstreicht erneut das starke Engagement der Lufthansa Group für verschiedene Aspekte der sozialen Verantwortung. Kommentar zur Veröffentlichung des Berichts, Herr Christoph Franz, Vorsitzender des Vorstands der Lufthansa Group, sagte:

„Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Mensch und Umwelt ist Teil der Unternehmensphilosophie und trägt maßgeblich zum Erfolg der Lufthansa Group bei. Investitionen in die kontinuierliche Verbesserung der Effizienz des Kraftstoffverbrauchs stärken daher unser wirtschaftliches Gleichgewicht und tragen gleichzeitig dazu bei, die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Die ökologischen und ökonomischen Aspekte sind miteinander verbunden. "

Lufthansa

In Bezug auf die Effizienz des Verbrauchs berücksichtigt das Unternehmen insbesondere die Ausrichtung der ökologischen Ziele auf die ökonomischen. Im 2012-Jahr hat die Lufthansa Group einen neuen Rekord beim Kerosinverbrauch aufgestellt. Die Passagierfluggesellschaften des Konzerns haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 4,06 Liter Kraftstoff / Passagier pro Kilometer verbraucht, was einem Rückgang von rund 3 Prozent gegenüber 2011 entspricht.

lesen Sie: Lufthansa Group in Rumänien - Zahlen und Pläne auf 2013

Die Verkehrsleistung stieg gegenüber 2 (gemessen in Tonnenkilometern) um rund 2011 Prozent. Die Gruppe verbrauchte 144.745 Tonnen oder 1,6% weniger Kraftstoff als im Vorjahr, und infolgedessen verringerte sich der Kohlendioxidausstoß um 455.000 Tonnen.

Die Investition in neue, moderne, leisere und treibstoffeffizientere Flugzeuge ist ein wichtiger Aspekt der Klima- und Umweltverantwortung. Mit dem neuen Flottenerneuerungsprogramm, dem größten derartigen Programm in der Geschichte der Lufthansa Group, macht das Unternehmen erhebliche Fortschritte bei der Reduzierung von Emissionen und Lärm.

lufthansa_1

Konzernunternehmen haben in den letzten Jahren zahlreiche treibstoffsparende Flugzeugmodelle wie Airbus A380 oder die neueste Boeing 747-8 in Betrieb genommen.

lesen Sie: Lufthansa erhielt das neue Airbus A380-Flugzeug

Am Ende von 2013 erhält Lufthansa Cargo die ersten beiden hocheffizienten Frachtflugzeuge Boeing 777F. Auch die vom Aufsichtsrat im März genehmigte Übernahme von 108-Neuflugzeugen ist ein wichtiger Schritt zum Schutz der Umwelt und zur Reduzierung der Geräuschemissionen, die die Bewohner in der Nähe der Flughäfen betreffen. Die Flugzeuge Boeing 777-300, Airbus 320ceo und A320 / A321neo sind mit modernster Technologie ausgestattet. Die Liste der bisherigen Bestellungen enthält 236 Flugzeuge im Wert von insgesamt 22 Milliarden Euro zum Listenpreis, die bis Ende des Jahres 2025 in die Flotte des Konzerns aufgenommen werden.

lesen Sie: Das Lufthansa-Flugzeug Boeing 747-8i ist zu Hause angekommen

Neben Investitionen in moderne und emissionsarme CO2-Flugzeuge arbeitet Lufthansa zusammen mit Industriepartnern, Behörden, Universitäten und Forschungseinrichtungen kontinuierlich an der Entwicklung innovativer Lärmschutzmaßnahmen. Hierzu zählen beispielsweise Änderungen an bestehenden Flugzeugen und der Einsatz von Lärmschutzverfahren, die während des Flugbetriebs durchgeführt werden.

In Bezug auf die Start- und Landebahn und das Schleppen von Flugzeugen sowie den Betrieb anderer Transportmittel auf dem Flughafengelände besteht das Ziel darin, umweltschonende und kostengünstige Betriebsabläufe zu entwickeln. So bewegt sich das Flugzeug künftig nicht mehr mit eigenen Motoren auf der Landebahn zum Ankerplatz am Terminal oder zum Hangar, sondern mit Hilfe von elektrischen Traktoren oder einem in das Flugzeug integrierten elektrischen Gerät. Die Gruppe hat begonnen, diesbezüglich die notwendigen Tests durchzuführen.

lesen Sie: Lufthansa testet Laufband mit Elektroantrieb (Video)

Lufthansa hat das Organisationsprogramm im Frühjahr von 2012 gestartet "SCORE - Veränderung für den Erfolg”, Die auf wirtschaftliche Nachhaltigkeit abzielte. Mit Hilfe von SCORE wollen wir das operative Ergebnis von Euro auf 2,3 auf bis zu 2015 Milliarden steigern. SCORE umfasst über 2.500 einzelne Projekte, von denen 800 bereits abgeschlossen wurde.

Lufthansa übernimmt Verantwortung für ihre Mitarbeiter, auch in Zeiten des Umbruchs. Als Ausdruck einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Personalpolitik hat das Unternehmen das COMPASS-Programm entwickelt, um Mitarbeitern und Führungskräften eine erfolgreiche Neuorientierung in ihrer Karriere zu ermöglichen. Darüber hinaus hat Lufthansa zahlreiche Initiativen zur Förderung der Vielfalt im Konzern gestartet. Beispielsweise gewinnt dieser Aspekt bei der Besetzung von Führungspositionen zunehmend an Bedeutung. Ziel ist unter anderem die Steigerung der weiblichen Führungskräfte um 30% auf 2020 im Vergleich zu 2010. In Deutschland bedeutet dieser Anteil 20,2% auf der gesamten Unternehmensebene. In 2012 lag der Anteil international bei 15,5% und 13,6%. Um Frauen den Zugang zu Führungspositionen zu erleichtern, hat das Unternehmen das Programm "Focus Track" gestartet. Es hat im Kern Aspekte wie Beziehungsfähigkeit, Persönlichkeit, persönliches Management und Karriereplanung. Am Ende von 2012 fügte die Lufthansa Group 116,957 Mitarbeiter weltweit hinzu, aus 147 Ländern, von denen 44,7% Frauen waren.

Auch die Lufthansa Group hat ihre gesellschaftliche Verantwortung durch verschiedene Aktionen im 2012-Jahr wahrgenommen. Das Unternehmen hat zahlreiche Projekte in den Bereichen Sozialhilfe, Kultur, Bildung, Umweltschutz und Sport unterstützt. Zum Beispiel unterstützte das Unternehmen körperbehinderte Sportler und sponserte das Filmprojekt "GOLD - Du kannst mehr als du denkst", in dem die Geschichte von drei Weltklasse-Sportlern auf der Straße erzählt wurde. zu den London Paralympics.

Auch das Bekenntnis der Lufthansa Group zur unternehmerischen Verantwortung wurde erneut gewürdigt. Zum Beispiel erhielt das Unternehmen die Auszeichnung "Gold Eco Airline of the Year" von Air Transport World und belegte den ersten Platz im Bereich "Umweltschutz" der "Airline Strategy Awards", die vom Airline Business Magazine verliehen wurden.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.