Zwischenfall mit Flug 0B9301 Blue Air Bukarest - Barcelona über Cluj: Pressemitteilung Flughafen Cluj-Napoca

Zwischenfall mit Flug 0B9301 Blue Air Bukarest - Barcelona über Cluj: Pressemitteilung Flughafen Cluj-Napoca

0 378

Update 14: 20: Die Start- und Landebahn des internationalen Flughafens "Avram Iancu" in Cluj wurde ab 13.45 wieder für den Flugverkehr freigegeben.

Fluggäste, die Flüge planen, die vom Flughafen ankommen oder abfliegen, werden gebeten, sich bezüglich der aktualisierten Planung ihrer Reise an die Fluggesellschaften zu wenden.

Boeing 737-400-YR-BAS-Vorfall

Ungefähr um die 13-Zeit: 00, ungefähr 5 Stunden nach dem Zwischenfall mit dem Flugzeug Boeing 737-400 (YR-BAS), veröffentlichte der internationale Flughafen "Avram Iancu" in Cluj-Napoca eine kurze Pressemitteilung.

Die Start- und Landebahn des internationalen Flughafens "Avram Iancu" in Cluj ist wegen eines Vorfalls, der sich heute, 07 Januar 2016, um ungefähr 08: 00 ereignete, für den Flugverkehr gesperrt. Der Vorfall hatte keine Personenschäden zur Folge und es wurde kein Sachschaden verzeichnet.

Der Vorfall betraf ein B737-400-Flugzeug der Blue Air Company, das einen Charterflug auf der Strecke Otopeni-Barcelona mit Zwischenlandung am internationalen Flughafen Cluj durchführte. An Bord des Flugzeugs befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls 110-Passagiere und 6-Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug landete unter einer ordnungsgemäß betriebenen Landebahn und stieg am 07-Ende der Landebahn von der Betonoberfläche ab. In solchen Situationen ist die Start- und Landebahn des Flughafens derzeit gemäß den Standardverfahren der Zivilluftfahrt für den Verkehr gesperrt.

Beginnend mit der 06-Zeit: Bis zum Zeitpunkt des Vorfalls wurden mehrere 17-Flüge durchgeführt.
Fluggäste, die Flüge planen, die vom Flughafen ankommen oder abfliegen, werden gebeten, sich bezüglich der aktualisierten Planung ihrer Reise an die Fluggesellschaften zu wenden.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.