Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für den Flug
verspätet oder abgesagt! Sie können bis zu 600 € bekommen!

Lufthansa zieht auch den neuesten Airbus A380 (D-AIMH) zurück

0 286

Der neueste Airbus A380 der Lufthansa startete heute Morgen vom Frankfurter Flughafen in Richtung Teruel, Spanien. Der Flug wird durchgeführt, um das D-AIMH-registrierte Flugzeug zur Erhaltung zu schicken. Es könnte der letzte Flug der Lufthansa sein, der mit einem Airbus A380 durchgeführt wurde, wie der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Carsten Spohr, sagte, das Flugzeug passe nicht in den Plan der Lufthansa.

Das Flugzeug verließ das Lufthansa-Drehkreuz um 09:00 Uhr. Das Flugzeug wird zu Flugzeugen der bereits in Teruel gelagerten A380-Flotte stoßen. Ein weiterer Teil der Flotte lagert in Frankreich. Die deutsche Fluggesellschaft behielt das Flugzeug in Frankfurt für den Fall, dass es eine Chance hatte, in den Himmel zurückzukehren, aber mit der langsamen Rückkehr der Boeing 747-400 wurde beschlossen, sie bis zu einer zukünftigen Entscheidung zu lagern.

Die D-AIMH hat die Seriennummer 70. Sie flog zum ersten Mal am 9. Dezember 2010 und wurde am 5. Juli 2011 offiziell in die Lufthansa-Flotte aufgenommen. Die Maschine flog 38.587 Stunden und führte 3.930 Flüge durch. Mit einem aktuellen Marktwert von 42.49 Millionen Dollar flog das Flugzeug zuletzt vor anderthalb Jahren.

Der neueste Airbus A380 der Lufthansa, D-AIMH, startete vom Frankfurter Flughafen in Richtung Lager in der spanischen Wüste.

Auch wenn sich das nicht mit Sicherheit sagen lässt, scheint es, dass dieser Flug der letzte Airbus A380-Flug der Lufthansa sein könnte. CEO Carsten Spohr kommentierte: „Teruel und Tarbes, die beiden Standorte, an denen die Airbus A380 der Fluggesellschaft gelagert werden, werden von Tarmac Aerosave betrieben. Tarmac Aerosave hat die meisten A380-Flugzeuge aufgegeben, mit Ausnahme des ersten Airbus A380, der von Air France zurückgezogen wurde und in Knock, Irland, demontiert wurde.

Vergangene Woche wurde zum ersten Mal seit Beginn der COVID-19-Pandemie ein Airbus A380 aus Teruel abgeholt. Die G-XLEA, der älteste Airbus A380 von British Airways, wurde kurz vor der jährlichen Wartung aus dem Lager genommen. Dies zeigt zwar das Engagement einiger für die riesigen Flugzeuge, aber leider nicht den Beginn eines Trends.

Mit dem Abflug von G-XLEA werden weitere 21 Flugzeuge in Teruel gelagert. Die Zahl wird mit der Ankunft von D-AIMH auf 22 zurückgesetzt. Teruel wird damit zwölf A12-Flugzeuge der Lufthansa einlagern, zwei weitere in Tarbes. Dazu gesellen sich zwei Airbus A380 British Airways, zwei A380 Air France und sechs Etihad-Flugzeuge.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.