fbpx Passagiere der Lufthansa Group müssen OP-Masken / FFP2 tragen.

Passagiere der Lufthansa Group müssen OP-Masken / FFP2 tragen.

0 1.549
Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für verspäteten oder stornierten Flug. Sie haben Anspruch auf bis zu 600 €.

Update 24. Januar: Austrian Airlines wird ab dem 2. Januar 25 FFP2021-Masken an Bord ihrer Flugzeuge anbringen

Erste Nachrichten 23. Januar: Fluggesellschaften, die Teil der Lufthansa-Gruppe sind (Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, SWISS, Eurowings usw.), müssen auf ihren Flügen von und nach Deutschland eine OP-Maske oder einen höheren Schutzstandard tragen. Die Verordnung tritt am 1. Februar in Kraft.

Ab dem 1. Februar 2021 müssen die Passagiere beim Einsteigen, Fliegen und Abflug aus dem Flugzeug entweder eine chirurgische Maske, eine FFP2-Maske oder eine KN95 / N95-Standardmaske tragen. Tägliche Masken sind nicht mehr erlaubt.

Wir erinnern Sie daran, dass die Luftfahrtunternehmen der Lufthansa Group bereits ab Mai 2020 die Verpflichtung eingeführt haben, eine Maske an Bord von Flugzeugen zu tragen, da sie als erste Fluggesellschaft diese Regel eingeführt haben. Bisher waren auch Textilmasken oder Schals erlaubt, und es war wichtig, Nase und Mund zu bedecken.

Mit der Anpassung der Verordnung legt die Lufthansa-Gruppe nun eine neue Resolution vor, die am 19. Januar von Bund und Ländern verabschiedet wurde.

Die Lufthansa-Gruppe benötigt das Tragen einer FFP2-Medizinmaske an Bord ihres Flugzeugs

Lufthansa-Passagiere müssen an Bord von Flugzeugen von und nach Deutschland medizinische Masken tragen.

Damit sich die Passagiere rechtzeitig an die neuen Regeln anpassen können, werden sie per E-Mail auf den Websites der Fluggesellschaften, aber auch in sozialen Netzwerken informiert.

Eine Befreiung von der Verpflichtung, während des Fluges aus medizinischen Gründen eine Maske zu tragen, ist nach wie vor nur möglich, wenn das ärztliche Attest auf einem von bereitgestellten Formular ausgestellt wird Lufthansa und ein Covid 19-Negativtest ist verfügbar, der nicht älter als 48 Stunden ist und vor dem Einsteigen vorgelegt wird.

Eine Infektion mit dem neuen Coronavirus an Bord ist grundsätzlich sehr unwahrscheinlich. Alle Flugzeuge der Lufthansa Group sind mit Luftfiltern höchster Qualität (HEPA-Filter) ausgestattet, die eine ähnliche Luftqualität wie im Operationssaal gewährleisten. Außerdem zirkuliert die Luft vertikal, anstatt sich in der Kabine zu verteilen.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.