SWISS bietet Internet und Telefonie an Bord der Boeing 777-300ER an

1 429

Immer mehr Fluggesellschaften rüsten ihre Flugzeuge mit Hochgeschwindigkeits-Telekommunikations- und Internet-Technologien aus. Mit dem ersten Boeing 777-300ERSWISS wird im Januar auf 29 ausgeliefert und in ihren Langstreckenflugzeugen Internet und Telefonie anbieten. Die Passagiere können sich mit dem drahtlosen Internet verbinden und über 10 000-Zähler telefonisch kommunizieren.

VIDEO: Hinter den Kulissen: Die erste Boeing 777-300ER SWISS

SWISS stellt 3-Passagieren Datenpakete zur Verfügung: 12.80 MB bei 9 Franken, 12.80 MB bei 19 Franken und 12.80 MB bei 39 von Franken. Business Class Passagiere profitieren kostenlos von 50MB. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Highspeed-Internetzugang direkt von Ihren eigenen Geräten aus erfolgen kann: Tablet, Laptop, Telefon. SWISS prüft die Möglichkeit, diesen Hochgeschwindigkeits-Internetdienst auf andere Langstreckenflugzeuge der Flotte auszudehnen, dh auf A330- und A340-Flugzeuge.

Boeing-777-300ER-SWISS-3

Boeing-777-300ER-SWISS-2

Und damit die Kommunikationsdienste vollständig sind, wird SWISS auch die Möglichkeit bieten, Anrufe zu tätigen und Roaming-SMS von oben zu senden. Die Preise für diese Dienste werden von AeroMobile (dem Anbieter dieser Bordkommunikationsdienste) und dem Telefondienstanbieter des Kunden festgelegt. SWISS wird diesen Roaming-Telefondienst während eines Jahres engmaschig überwachen.

Telefon- und Internetdienste sind zunächst nur mit Boeing 777-300ER SWISS-Flugzeugen verfügbar, die Flüge nach Hongkong, Bangkok, Los Angeles, San Francisco, São Paulo und Tel Aviv anbieten.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.