TAROM und Wizz Air haben Flüge nach Tel Aviv vorübergehend eingestellt

0 426

Auf 22 Juli 2014, FAA (Federal Aviation Administration) Verbot aller Flüge amerikanischer Passagierflugzeuge nach Israel, während die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) alle europäischen Luftfahrtunternehmen vor der Unsicherheit von Flügen nach Israle warnte. Die Unentschlossenheit ist wegen des Konflikts zwischen der israelischen Armee und der Hamas-Bewegung für 24 Stunden.



Weniger als eine Woche danach Das tragische Luftfahrtereignis ist NICHTDie Luftfahrt steckt in einer neuen Krise. Mehrere Fluggesellschaften haben Flüge nach Tel Aviv eingestellt, nachdem die Presse den Fall einer Rakete bei 1.5 km vom internationalen Flughafen Ben Gurion angekündigt hatte.

Ein Flugzeug Boeing 747 Delta Air Lines (DL468-Flug)wurde auf der Strecke New York - Tel Aviv mit 290 Personen an Bord zum Flughafen Charles de Gaulle in Paris umgeleitet. American Airlines, United Airlines, US Airways und Delta Air Line haben mehrere Flüge in die israelische Hauptstadt abgesagt.

747_Delta_zbor_suspendat_tel_aviv

Europäische Betreiber haben Flüge nach Tel Aviv bis auf weitere Richtlinien ausgesetzt. Dazu gehören: TAROM und Wizz Air. "Aufgrund der Meldungen der Behörden am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv wurde die RO 153 / 4 Bukarest-Tel Aviv-Bukarest von 22.07.2014 gestrichen, da sie nicht sicher betrieben werden konnte. Die Passagiere des TAROM-Rennens profitieren von der Unterstützung gemäß der Verordnung EC261 / 2004 in Bezug auf die Rechte der Passagiere “, heißt es in einer Pressemitteilung TAROM.

„Nach den Empfehlungen der FAA an die US-Fluggesellschaften hat Wizz Air beschlossen, den Flugbetrieb am Flughafen Tel Aviv Ben Gurion bis Mittwoch, 23. Juli, Mitternacht einzustellen. Wizz Air beobachtet die Situation weiterhin und alle Änderungen werden zum richtigen Zeitpunkt bekannt gegeben", heißt es in einer Pressemitteilung Wizz Air.

Zugleich erklärte der israelische Verkehrsminister, es gebe "keinen Grund", Flüge nach Israel auszusetzen, so die Aussagen des Sprechers der israelischen Zivilluftfahrtbehörde, berichtet AFP.

Neuigkeiten im Gange!

(Foto-Cover: flightradar24)

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.