Sie kaufen bei eMAG, Mode Tage, elefant.ro, Libris.ro über unsere Affiliate-Links und helfen Sie bei der Finanzierung der Website airlinestravel.ro. Es kostet Sie nichts extra, aber es hilft uns, dieses Projekt zu entwickeln. Dankeschön!

Annullierte oder verspätete Flüge? >>JETZT Entschädigung fordern<< für einen verspäteten oder annullierten Flug und Sie können bis zu 600 € Entschädigung erhalten!

Österreich hat den ersten nationalen Lockdown für ungeimpfte Personen über 12 Jahren genehmigt.

3 1.126

Österreich hat am Montag den ersten nationalen Lockdown für ungeimpfte Personen über 12 Jahren genehmigt. Die Maßnahme wird ergriffen, um den alarmierenden Anstieg der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus und den zunehmenden Druck auf die Intensivstationen zu stoppen. Österreich ist das erste Land der Welt, das diese drastische Maßnahme ergreift. Die ungeimpfte Quarantäne tritt um Mitternacht in Kraft.

Die Maßnahme wird dazu führen, dass Menschen das Haus nur für wesentliche Aktivitäten verlassen dürfen, wie zum Beispiel zum Arzt oder zum Einkaufen von Lebensmitteln.

Europa ist erneut das Epizentrum der COVID-19-Pandemie, was einige Regierungen dazu veranlasst hat, die erneute Auferlegung von Blockaden in Betracht zu ziehen. Österreich hat mit einer Inzidenz von 815 pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen eine der höchsten Infektionsraten des Kontinents.

Die Maßnahmen vom Montag erstrecken sich auf diejenigen, die vor einer Woche verhängt wurden und die den Zugang ungeimpfter Personen an öffentlichen Orten wie Restaurants, Hotels, Theatern und Skiliften unterbinden.

Etwa 65 % der österreichischen Bevölkerung sind vollständig gegen COVID-19 geimpft, eine der niedrigsten Raten in Westeuropa. Viele Österreicher stehen Impfstoffen skeptisch gegenüber, eine Ansicht, die von der rechtsextremen Freiheitlichen Partei, der drittgrößten im Parlament, unterstützt wird. "Wir müssen die Impfrate erhöhen. Es ist beschämend niedrig“, Das teilte Österreichs Kanzlerin am Sonntag auf einer Pressekonferenz mit.

Der Lockdown in Österreich, der nicht für Kinder unter 12 Jahren oder kürzlich von COVID-19 genesene Personen gilt, dauert zunächst 10 Tage, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Viele Funktionäre, auch von Schallenbergs Konservativer Partei und der Polizei, haben Zweifel geäußert, dass diese Blockade richtig angewendet werden kann, da sie nur für einen Teil der Bevölkerung gilt.

Innenminister Karl Nehammer sagte, es werde bei Verstößen Polizeikontrollen und Geldstrafen von bis zu 1.450 Euro (1.660 US-Dollar) geben, bei allen Kontrollen würde der Impfstatus von Menschen überprüft.

"Ab morgen muss jedem Bürger, jeder in Österreich lebenden Person bewusst sein, dass es polizeilich kontrolliert werden kann.Nehammer sagte auf einer Pressekonferenz.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.