Belgien berechnet für Kurzflüge unter 500 Kilometern einen Aufpreis!

0 181

Die belgische Regierung erzielte eine Einigung über den Haushalt des Landes und traf 100 verschiedene Entscheidungen. Eine dieser Entscheidungen ist die Einführung einer Gebühr für Kurzstreckenflüge.

Passagiere, die von einem belgischen Flughafen zu einem weniger als 500 Kilometer entfernten Ziel abfliegen, müssen eine zusätzliche Gebühr zwischen 4 und 6 Euro zahlen. Mit dieser Entscheidung will die belgische Regierung die Menschen ermutigen, alternative Verkehrsmittel, insbesondere Züge, zu wählen. Diese zusätzliche Gebühr soll jährlich 30 Millionen Euro in den Staatshaushalt bringen.

Ein kurzer Blick auf die Europakarte zeigt, dass Flüge zu folgenden Zielen extra berechnet werden: London, Großbritannien; Amsterdam, Niederlande; Frankfurt, Hamburg und Stuttgart, Deutschland; Paris und Straßburg, Frankreich; Basel und Zürich, Schweiz.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.