Nur drei Länder blieben nach der letzten Aktualisierung des epidemiologischen Index gemäß der ECDC-Klassifikation grün. Rumänien gehört nicht dazu!

0 809

Im jüngsten Update zur epidemiologischen Situation in den EU-Ländern hat das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) bekannt gegeben, dass die Verbreitung von COVID-19 und seinen Varianten weiterhin so schnell ist. In einigen Gebieten hat sich die Lage jedoch gegenüber Anfang August verbessert.

Nach den vom EDC am 9. September veröffentlichten Zahlen nur drei Länder und vier Regionen, die in den letzten 50 Tagen weniger als 100.000 positive Fälle pro 14 Einwohner hatten, sind – aktuell – an Grüne Liste: Tschechien, Ungarn, Polen, Region Aosta (Italien), Region Siebenbürgen (Rumänien) und Regionen Prešov und Košice (Slowakei).

Daher gelten Reisen in diese Länder/Regionen als sicher. Darüber hinaus sollten Reisen aus diesen Ländern und Regionen in andere EU-Mitgliedstaaten keinen Beschränkungen unterliegen. Es obliegt jedoch jedem Mitgliedstaat, die Regeln festzulegen.

Es wird empfohlen, dass die Mitgliedstaaten für alle Personen, die aus Ländern der roten Liste einreisen, vor der Ausreise Tests und Anforderungen an die Selbstisolation auferlegen.

Auf der anderen Seite wurden mehrere Regionen verschoben orange Liste, da sich die epidemiologische Situation leicht verbessert hat: Schweden, Kanarische Inseln und Asturien (Spanien), Dänemark, Finnland, Lettland, Madeira (Portugal), Malta, halb Italien, halb Norwegen, Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Tirol (Österreich), Normandie, Land Loire, Centre-Val de Loire (Frankreich), Rumänien (außer Region Siebenbürgen).

Von Reisen in und aus einem der oben genannten Länder und Regionen wird nicht abgeraten. Für ungeimpfte und nicht genesene Reisende können jedoch strenge Einschränkungen gelten, und geimpfte Reisende müssen möglicherweise die Testanforderungen erfüllen, je nach den Vorschriften des jeweiligen Landes.

Stattdessen schlug das ECDC vor, dass für alle Bereiche, die auf rote Liste der Länder mit mehr als 200 Fällen einer Coronavirus-Infektion pro 100.000 Einwohner in den letzten zwei Wochen: Griechenland, Bulgarien, Liechtenstein, Spanien, Portugal, Irland, Island, Niederlande, Belgien, Estland, Litauen, Zypern, Slowenien und bestimmte Regionen Norwegens.

„Dies sollte auch für Personen gelten, die aus wichtigen Gründen reisen, sofern dies die Erfüllung ihrer Aufgaben oder Bedürfnisse nicht unverhältnismäßig beeinträchtigt. Transportarbeiter sollten jedoch grundsätzlich von Test- und Quarantäneanforderungen ausgenommen werden.", teilte die EU-Kommission mit.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.