NIKI hat den Betrieb an 14 im Dezember 2017 eingestellt

Am 28 Oktober 2017 stellte AirBerlin den Betrieb ein. Die Insolvenz wurde im August auf 15 angekündigt, nachdem sich Etihad Airways (der Hauptaktionär) geweigert hatte, das deutsche Luftfahrtunternehmen weiter zu finanzieren.

0 275

Zwischen dem 15. August und dem 28. Oktober suchte AirBerlin nach Lösungen, um einen großen Teil seiner Flüge zu honorieren, aber auch um einen langsameren Übergang zum Konkurs zu erreichen. Lufthansa und easyJet übernahmen einen Teil des Vermögens des Berliner Unternehmens, darunter Flugzeuge und einen großen Teil seiner Mitarbeiter.

Lufthansa gibt NIKI auf

Für 210 Millionen EURO hat Lufthansa eine Vereinbarung zur Übernahme von 81 von Flugzeugen (einschließlich Niki- und LGW-Tochtergesellschaften), aber auch von 3000 von Mitarbeitern unterzeichnet. Um die Transaktion abzuschließen, machte Lufthansa mehrere Zugeständnisse und erklärte sich bereit, auf einige Strecken zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz zu verzichten.

NIKI hat seine Tätigkeit eingestellt

Die Europäische Kommission, die den Zusammenschluss überwacht, erklärte in einem Bericht, dass diese von Lufthansa eingeräumten Zugeständnisse nicht ausreichen, und lehnte die Übernahme von NIKI und dessen Integration in Eurowings ab.

Lufthansa hat angekündigt, die Übernahme von airBerlin abzuschließen, ohne jedoch NIKI zu übernehmen. So musste die österreichische Billigfluggesellschaft nach 14-Flugjahren den Betrieb auf 2017 Dezember 14 einstellen.

Um die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) zu übernehmen, verzichtet Lufthansa in der 1-Evaluierungsphase auf zahlreiche Zeitnischen, um die Genehmigung der Europäischen Kommission zu erhalten. Und dann setzt die Lufthansa Group ihre Entwicklungsstrategie für Eurowings fort.

Nach der Insolvenz von NIKI haben mehrere Fluggesellschaften beschlossen, mehr Rückführungsflüge nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz für Passagiere von NIKI-Fluggesellschaften durchzuführen.

Condor: www.condor.com, tel. + JETZT (KEINE) KEINE KEINE KEINE KEINE
Eurowings: www.eurowings.com, tel. + JETZT (NONE) NONE NONE NONE NONE NONE
Deutschland: www.flygermania.com, tel. + 49 (0) 30 610 818 000 aus Deutschland, + 41 43 508 3489 Schweiz
Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss: www.lufthansa.com, tel. + JETZT (NONE) NONE NONE NONE NONE NONE
TUIfly: www.tuifly.com, tel. + JETZT (KEINE) KEINE KEINE KEINE KEINE

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.