Streik auf Berliner Flughäfen (10-14 März 2017)

Streik auf Berliner Flughäfen (10-14 März 2017)

Flüge ab den Flughäfen Berlin, Tegel und Schönefeld sind vom Bodenpersonalstreik betroffen!

0 1.177

Update 12 März 2017: In Berlin streiken weiterhin Bodenpersonal auf den 2-Flughäfen Tegel und Schönefeld. Die meisten Flüge waren betroffen, einige von ihnen wurden gestrichen. Der Streik wird an den Tagen von 13 und 14 März 2017 fortgesetzt.

Update 10 März 2017: Der Streik führte zur Annullierung von über 650-Flügen von den 2-Berliner Flughäfen. Alle von AirBerlin, Lufthansa, Ryanair und easyJet durchgeführten Flüge waren betroffen.

Am 10-März treten 2017-Mitglieder der Verdi-Gewerkschaft in Deutschland in den Streik. Der Luftverkehr wird an den Berliner Flughäfen beeinträchtigt. Fluggäste mit Linienflügen von den Flughäfen Tegel und Schönefeld können Verspätungen von mehreren Stunden oder Flugstornierungen erleiden.

Streik an Berliner Flughäfen

Die Berliner Flughafenbehörden empfehlen den Passagieren, sich frühzeitig über den Status ihrer Flüge zu informieren. Der Streik soll am 10-März um 4 am Morgen (Ortszeit) beginnen und am 11 am Morgen bis 5 im März andauern.

Die Gewerkschaft Verdi sagte, dieser eintägige Streik sei unvermeidlich. Die Arbeitgeber weigerten sich, den Forderungen der Gewerkschaft nachzukommen, und wollten nicht auf deren Grundlage verhandeln.

Das Bodenpersonal, das sich aus über 2000-Mitarbeitern zusammensetzt, wünscht sich bessere Arbeitsbedingungen und eine maßgeschneiderte Belohnung. 98.6% von ihnen stimmten dem Streik morgen zu.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.