Die erste Boeing 787-9 Lufthansa wird "Berlin" heißen

0 231

Die deutsche Hauptstadt erhält einen neuen „fliegenden“ Botschafter. Lufthansa wird die erste Boeing 787-9 "Berlin" nennen. Die Ernennungszeremonie findet nach der für 2022 geplanten Auslieferung des Flugzeugs statt.



"Berlin" ist der erste von fünf Boeing 787-9 Dreamlinern, die Lufthansa 2022 in ihre Flotte aufnehmen wird. Das hochmoderne Langstreckenflugzeug verbraucht im Schnitt nur 2,5 Liter Kerosin / Passagier / 100 geflogene Kilometer, um 30 % weniger als bei früheren Flugzeugen. Auch der CO2-Ausstoß ist deutlich geringer.

Seit 1960 benennt Lufthansa ihre Flugzeuge nach deutschen Städten. Die erste Boeing 707 der Lufthansa erhielt den Namen "Berlin". Auch ein Airbus A380 mit der Registrierungskennung D-AIMI ist nach der deutschen Hauptstadt benannt.

Die erste Lufthansa Boeing 787-9 - "Berlin" - wird als D-ABPA registriert. Als erstes interkontinentales Ziel der Lufthansa 787-9 ist Toronto, das Finanzzentrum und das kanadische Zentrum, geplant.

Lufthansa und die deutsche Hauptstadt verbindet seit 1926, dem Gründungsjahr des Unternehmens, eine lange und besondere Beziehung. Aktuell verbinden die Airlines der Lufthansa Group die deutsche Hauptstadt mit rund 260 Zielen weltweit, entweder per Direktflug oder durch Umsteige in einem der vielen Drehkreuze der Gruppe.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.