Hoteliers könnten beim Check-in eine Gesichtserkennung implementieren

0 64

Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für den Flug
verspätet oder abgesagt! Sie können bis zu 600 € bekommen!

Die Check-In- und Check-Out-Prozesse im Hotel sind nicht mehr dieselben, aber aufgrund der Anwendung des biometrischen Prozesses auch nicht der Zugang zu bestimmten Räumen oder die Möglichkeit der Zahlung an der Rezeption.

Face2travel, ein auf die Einführung von Gesichtserkennungsprogrammen für Hotels spezialisiertes Unternehmen, das von Hoteliers gegründet wurde und sich aus Technologiepartnern mit umfassender Erfahrung zusammensetzt, hat mit Newhotel Software - einem führenden Unternehmen in Portugal und Lateinamerika - eine Vereinbarung getroffen, um diese Technologie in über drei Jahren umzusetzen 4.500 Einheiten.

Hoteliers könnten beim Check-in eine Gesichtserkennung implementieren.

Als Projekt, das von Hoteliers für Hoteliers entworfen wurde, bietet es zwei unterschiedliche Werte: Verbesserung des Kundenerlebnisses und Optimierung der Ressourcen. Im ersten Teil präsentiert Face2travel sein innovatives Konzept "Biometrisches Kundenerlebnis", mit dem vier Ziele angestrebt werden:

  • Inspiration: Die Digitalisierung von Check-in-Prozessen, die Umwandlung des Warteschlangenproblems in eine futuristische Erfahrung, die ein Grund für die Wahl eines Hotels durch den potenziellen Kunden sein wird, wird somit ein kommerzieller Hebel als Unterscheidungsmerkmal sein.
  • Überraschung: Der Kunde erhält in weniger als 10 Sekunden den "Wow" -Eincheck-Effekt.
  • Entspannung: Entfernen von Armbändern und anderen Elementen, die für den Kunden unangenehm sind, um Zugang zu verschiedenen Bereichen des Hotels zu erhalten, da sein Gesicht somit zu seiner Kennung wird.
  • Loyalität: Der virtuelle Check-out ist die Lösung, sodass das letzte Bild, das der Hotelkunde macht, keine 10-minütige Warteschlange ist. Die Face2travel-Technologie ist mit Algorithmen verschlüsselt, um alle Sicherheitsstandards für die nächste Erfahrung zu erfüllen.

Durch die Digitalisierung von Prozessen können Aktionen vermieden werden, die den Kunden stören, z. B. Warteschlangen, aber auch Ressourcen für das Hotel, Verbrauchsmaterialien usw. eingespart werden - Papier, Toner, Kunststoff usw. Dieser Vorgang erleichtert es der Rezeptionistin auch, Gastgeber zu werden, der den Gast an einer virtuellen Rezeption begrüßt, die sich an einer beliebigen Stelle in der Lobby befindet.

Im Gegenzug ist Newhotel Software mit einer langen Geschichte von über 35 Jahren auf dem Markt in über 4.500 städtischen und Ferienhotels in 64 Ländern auf vier Kontinenten vertreten.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.