Lufthansa wird mehr als 150 Flugzeuge für Kurz- und Mittelstreckenflüge mit Internet ausstatten!

0 72

In 10.000 Metern Höhe mit den Liebsten chatten, unterwegs online einkaufen oder das Firmen-VPN über den Wolken grenzenlos nutzen, all das wird an Bord der Lufthansa-Flugzeuge möglich sein. Künftig haben alle Passagiere auf europäischen Strecken die sichere Möglichkeit, WLAN an Bord zu nutzen. 

Daher wird die Lufthansa Group auch in diesem Jahr ihre Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge für drei ihrer Fluggesellschaften mit Breitband-Internet ausstatten. Geplant ist die Komplettausrüstung aller Flugzeuge der Airbus A220/320-Familie (A220, A319, A320ceo, A320neo, A321ceo, A321neo) der Lufthansa, Austrian Airlines und SWISS, also insgesamt mehr als 150 Flugzeuge. 

Highspeed-Internet in SWISS Flugzeugen

Die Installation des Systems wird ab dem vierten Quartal 2024 bei allen Fluggesellschaften beginnen und nach etwa zwei Jahren abgeschlossen sein. Nach Lufthansa, Austrian Airlines und Eurowings ist SWISS damit die nächste Airline im Lufthansa-Konzern, die für ihre Passagiere in Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen Highspeed-Bordinternet einführt. Lufthansa, Austrian Airlines und Eurowings bieten ihren Passagieren seit 2017 auf vielen Kurz- und Mittelstreckenflügen Breitband-Internet an. 

Ab sofort bieten Lufthansa und Austrian Airlines ihren Gästen in Flugzeugen, die bereits mit dem Internet ausgestattet sind, unbegrenzt kostenlose SMS-Nachrichten an. Reisende können während des Fluges beliebig viele Nachrichten kostenlos auf dem eigenen Smartphone oder Tablet senden und empfangen. 

Voraussetzung für die Nutzung dieses Dienstes ist die Anmeldung bei FlyNet mit einer Miles & More Kartennummer oder einer mit der Lufthansa Group Travel ID registrierten E-Mail-Adresse. Für alle anderen Internet-Pakete, wie zum Beispiel den Premium-Zugang, der mittlerweile bereits ab sechs Euro erhältlich ist, wurde der Preis zu Beginn des Jahres um fast 50 % gesenkt. 

Kostenlose Anwendungen in FlyNet

Die Nutzung der Lufthansa Group Airlines Apps und zahlreicher Services im FlyNet-Portal von Lufthansa und Austrian Airlines, im Wings Connect-Portal von Eurowings und künftig auch im SWISS Connect-Portal ist in allen mit Airbus A220/A320 ausgestatteten Flugzeugen grundsätzlich kostenlos mit Breitband-Internet.

Je nach Fluggesellschaft können Gäste ihren Flug beispielsweise live auf der Moving Map verfolgen, Informationen zu Anschlussflügen erhalten, den Chat-Assistenten für Serviceanfragen nutzen, E-Logs herunterladen, im Worldshop stöbern oder die Speisekarte an Bord einsehen.

Die Lufthansa Group hat die Technologie und den Service von VIASAT zur Ausrüstung von mehr als 150 weiteren Flugzeugen in Auftrag gegeben. Seit 2015 arbeitet die Lufthansa Group mit dem von Viasat übernommenen Technologieunternehmen Inmarsat zusammen. Bisher basierte der Internetzugang in mehr als 200 Flugzeugen der A320-Familie der Lufthansa Group ausschließlich auf einer Satellitenverbindung (Ka-Band). 

Bei den neu ausgestatteten Flugzeugen erfolgt die Internetanbindung über eine Hybridtechnologie namens EAN (European Aviation Network). Ein S-Band-Satellit sorgt für eine europaweite Abdeckung, zusätzliche terrestrische Komponenten der Deutschen Telekom, terrestrische Funktürme mit 4G-LTE-Technologie, sorgen für zusätzliche Kapazität. 

Lassen Sie eine Antwort

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.