Airbus A380 Etihad Airways beim Grand Prix von Abu Dhabi

Airbus A380 Etihad Airways beim Grand Prix von Abu Dhabi

0 624

Gestern, 27 November 2016, eine neue Saison des berühmten Automobilwettbewerbs - die Formel 1 ist zu Ende. Das letzte Rennen der Saison fand in Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit statt. Der deutsche Fahrer Nico Rosberg (Mercedes) ist der neue Formel 1-Weltmeister.

Airbus A380 Etihad Airways beim Grand Prix von Abu Dhabi

In diesem Artikel geht es jedoch nicht um die Formel 1, sondern um die Flugshow, die von einem Airbus A380 (A6-APC) Etihad Airways und Al Fursan, dem Akrobatikteam der Vereinigten Arabischen Emirate, angeboten wird.

Während Lewis Hamilton und Nico Rosberg sich mental auf ein episches Streckenfinale vorbereiteten, "überquerte" Commander Ali Al Jabri, der sich auf dem linken Sitz der A380 Etihad Airways befand, die Startlinie der Yas Marina-Strecke.

a380-Etihad-Airways-abu-dhabi-f1

Die Veranstaltung wurde von Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum besucht. Mohammed bin Rashid Al Maktoum, auch bekannt als Sheikh Mohammed, ist Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und konstitutioneller Monarch des Emirats Dubai.

Der Formationsflug startete bei 16: 47 am 27 November 2016, wenige Minuten vor dem Start des Abu Dhabi Grand Prix. Die Gesamtflugzeit betrug 50 Minuten vom Start bis zur Landung am Abu Dhabi International Airport. Die Flugshow dauerte ungefähr 10 Minuten. Während dieser Zeit passierte das Flugzeug mehrmals den Yas Marina Circuit.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.