Die Gesellschaften der Lufthansa Group beförderten im Februar rund 8.8 Millionen Passagiere

Die Gesellschaften der Lufthansa Group beförderten im Februar rund 8.8 Millionen Passagiere

Im Februar beförderten die Fluggesellschaften der Lufthansa Group rund 2018 Millionen Passagiere, 8.8% mehr als im Vormonat.

0 129
Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<<für verspäteten oder stornierten Flug. Sie haben Anspruch auf bis zu 600 €.

Februar 2018 war auch für die Fluggesellschaften der Lufthansa Group sehr gut. Zusammen beförderten sie ungefähr 8.8 Millionen Passagiere. Der Flugzeugladefaktor erhöhte sich um 1.2% und erreichte 76.2% im Vergleich zu Februar 2017. Der Anstieg des Passagieraufkommens ist auch auf die gestiegene Anzahl von Flügen zurückzuführen.

Die Gesellschaften der Lufthansa Group beförderten rund 8.8 Millionen Passagiere

Die Anzahl der verfügbaren Plätze stieg gegenüber dem Vorjahr um 8.6% und der Umsatz um 10.4%. Diese Indizes haben zu einem Anstieg der Flugzeugbelastung geführt.

Im Februar beförderten 2018, Lufthansa, Swiss Airlines und Austrian Airlines 6.5 Millionen Passagiere, wobei 6,8% über dem Vorjahreszeitraum lag. Und die Flugzeugladerate betrug 75.9%, wobei 0.2% höher war als im Februar 2017.

Low-Cost-Fluggesellschaften der Lufthansa Group, Eurowings (einschließlich Germanwings) und Brussels Airlines haben rund 2.3 Millionen Passagiere befördert. Davon wurden 2.2 Millionen Passagiere auf Kurz- und Mittelstreckenflügen befördert. 220 000-Passagiere wurden auf Langstreckenflügen befördert.

Die 2018-Kapazität stieg im Februar um 32% gegenüber dem Vorjahr, während das Verkaufsvolumen um 38,3% stieg. Die Erhöhung des Ladefaktors betrug somit 3.6% und erreichte 77.6%.

Die Lufthansa Group ist auf jeden Fall auf dem Vormarsch. In 2017 Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group haben rund 130 Millionen Passagiere befördert. Und 2018 fängt gerade erst an.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.