Einer Boeing 737-800 EgyptAir gingen die Vorderbeinreifen aus

0 332

Am 25. Oktober gingen einer Boeing 737-800 EgyptAir, registriert SU-GEE, die MS2677 von Kairo (Ägypten) nach Medina (Saudi-Arabien) flog, die vorderen Fahrwerksreifen aus. Die Reifen explodierten im Moment des Aufpralls auf der Start- und Landebahn des Flughafens in Medina.

Reifenreste schlugen hart auf Rumpf, Triebwerke und Tragflächen ein. Das Flugzeug stoppte auf der Landebahn und die Passagiere stiegen aus. Eine In-Flight-Inspektion zeigte auch Schäden am unteren linken Triebwerk (CFM56) im Zusammenhang mit einem möglichen Aufprall auf die Landebahn. An Bord befanden sich 154 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder.

leer

Die Start- und Landebahn und der Flughafen mussten für ca. 3 Stunden gesperrt werden, teilt er mit avherald.com.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.