3. März in der Luftfahrt: erste Reise in den Orient, Apollo 9, Flugzeugabsturz.

0 90

Am 3. März 1914 landete Pilot Marc Bonnier in Issy-de-Moulineaux, nachdem er von einer langen Reise nach Osten zurückgekehrt war. Bei seiner Rückkehr nach Frankreich wurde er von einem Komitee, das sich aus prominenten Vertretern der Ministerien für Krieg, Marine und öffentliche Arbeiten zusammensetzte, mit Rufen und Trompeten begrüßt.

Während seiner Reise nach Osten verließ Marc Bonnier Paris nach Kairo, Ägypten. Sie begannen ihre Reise am 10. November 1913, starteten vom Flugplatz Villacoublay und kamen am 1. Januar 1914 in Kairo an. Eine Reise unternahm er mit dem Mechaniker Joseph Barnier.

Marc-Bonnier

Die Reise wurde mit einem Eindeckerflugzeug aus den Werkstätten von Nieuport unternommen, das von einem Gnome-Motor und Oleo-Zündkerzen angetrieben wurde.

Weitere Luftfahrtveranstaltungen am 3. März.

Der längste Flug aller Zeiten mit einem Flugzeug der Royal Air Force.

Vickers-Valiant-B.Mk.1-XD858

Am 3. März 1960 fand der längste Flug eines Flugzeugs der Royal Air Force (RAF) statt. Es wurde fertiggestellt, als ein Vickers Valiant B.Mk.1-Flugzeug (Serie Nr. XD858) von Sqdn gesteuert wurde. Ldr. JH Garstin flog über eine Gesamtstrecke von 8.500 Meilen um die britischen Inseln, unterstützt von zwei Betankungen an Bord.

Apollo 9 beginnt.

Am 3. März 1969 beginnt die Erwähnung von Apollo 9, dem zweiten bemannten Start einer Saturn V-Rakete, die in den Weltraum gestartet wurde, um 10 Tage in der Erdumlaufbahn zu verbringen und das Verhalten des Mondmoduls zu testen.

Turkish Airlines Flug 981 stürzt in Frankreich ab.

Am 3. März 1974 stürzte Turkish Airlines Flug 981, eine Douglas DC-10, im Ermenonville Forest in der Nähe von Senlis, Frankreich, ab, nachdem sich die Ladetür im hinteren Stock während des Fluges geöffnet hatte. Alle 346 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord starben.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.