72 rumänische Staatsbürger werden aus Marokko repatriiert

0 354

Die CNSU genehmigte die Rückführung von 72 rumänischen Staatsbürgern in das Königreich Marokko, unter anderem durch die Aktivierung des Europäischen Katastrophenschutzverfahrens, nach der Einstellung aller Direktflüge zu diesem Zielort.

Die Maßnahme wird vom Außenministerium, dem Innenministerium über die Abteilung für Notsituationen und dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur über die rumänische Nationale Luftverkehrsgesellschaft TAROM abgewickelt.

Die mit der Tätigkeit verbundenen Kosten werden aus dem Staatshaushalt, aus dem der Regierung zur Verfügung stehenden Haushaltsreservefonds durch die Haushalte der beteiligten Ministerien und gegebenenfalls durch das Europäische Katastrophenschutzverfahren sichergestellt.

Die rumänische Botschaft in Rabat hat dringend Schritte unternommen, um alternative Flüge in das Land zu finden, die bis heute fortgesetzt werden.

Lassen Sie eine Antwort

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.