fbpx Antonov An-124 (RA-82042) Wolga Dnepr verließ die Landebahn am Flughafen Nowosibirsk (UNNT). Er hat großen Schaden erlitten!

Antonov An-124 (RA-82042) Wolga Dnepr verließ die Landebahn am Flughafen Nowosibirsk (UNNT). Er hat großen Schaden erlitten!

0 436
Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für verspäteten oder stornierten Flug. Sie haben Anspruch auf bis zu 600 €.

Heute, Freitag - 13. November 2020, war kein guter Tag für die Besatzung des Flugzeugs Antonov An-124 (RA-82042) Volga Dnepr. Heute Morgen sollte das Flugzeug den Flug VI-4066 auf der Strecke Nowosibirsk (Russland) - Wien (Österreich) durchführen. Es startete mit 14 Personen an Bord ohne Fracht.

Kurz nach dem Start, als es sich in einer Höhe von 1800 Fuß MSL befand, gingen das Transpondersignal sowie die Funkverbindung verloren. Die Besatzung beschloss, zum Abflughafen zurückzukehren, und positionierte das Flugzeug so, dass es auf der Landebahn 25 des Flughafens Nowosibirsk (UNNT) landete.

Und da ein Problem nie alleine auftritt, wurde der Motor 2 des Flugzeugs während der Vorbereitung der Landung schwer beschädigt. Große Stücke der Vorderseite fielen über ein nahe gelegenes Lagerhaus.

Nach der Landung passierte die Antonov An-124 (RA-82042) die Landebahn um 200 Meter. Das Fahrwerk wurde schwer beschädigt. Den Fotos zufolge sieht es so aus, als ob das Flugzeug auf dem Bauch stehen geblieben ist. Ein Teil des linken Flügels wurde ebenfalls zerstört. Zeugen sagen, dass die Motoren 3 und 4 nicht ohne Probleme entkommen sind, da sie seit dem Start Rauch ausgestoßen haben.

Glücklicherweise konnten alle Insassen des Flugzeugs unversehrt davonkommen. Vor Ort wurden keine Opfer gemeldet. Die westsibirische Verkehrsdirektion hat eine Untersuchung des Unfalls eingeleitet.

Das Wolga Dnepr-Flugzeug Antonov An-124 (RA-82042) wurde 1991 gebaut. Der Antrieb erfolgte über 4 D-18T-Triebwerke.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.