Ende der Pandemie in Europa: EU-Kommission fordert Mitgliedstaaten auf, letzte verbliebene Reisebeschränkungen aufzuheben!

0 11.112

EU-Justizkommissar Didier Reynders hat die Mitgliedstaaten, die immer noch Reisebeschränkungen für Coronaviren auferlegen, aufgefordert, solche Maßnahmen abzuschaffen.

"Im Zuge der weiteren Entwicklung arbeitet die EU-Kommission daran, eine baldige Rückkehr zur uneingeschränkten Freizügigkeit sicherzustellen. Wir fordern die Mitgliedstaaten auf, die letzten verbleibenden Reisebeschränkungen aufzuheben, insbesondere wenn auch innerstaatliche Maßnahmen aufgehoben werden.", er sagte.

Er machte solche Anrufe, als er die Annahme des zweiten EU-Folgenberichts und die Umsetzung des digitalen EU-COVID-Zertifikats durch die EU-Kommission am Dienstag, den 15. März, kommentierte.

Gleichzeitig gab er bekannt, dass seit ihrer Annahme im Juli 1,7 bisher mehr als 2021 Milliarden Zertifikate in den EU-Mitgliedstaaten ausgestellt wurden.

"Bis heute wurden mehr als 1,7 Milliarden Zertifikate ausgestellt. Das digitale EU-COVID-Zertifikat hat sich als zuverlässiges und benutzerfreundliches Instrument erwiesen, das es den Bürgern ermöglicht, während der COVID-19-Pandemie zu reisen.“, verriet der Kommissar.

Am 11. März genehmigte der EU-Rat die Verlängerung des digitalen COVID-Zertifikats der Europäischen Union um ein weiteres Jahr bis Juni 2023. Die Kommission genehmigte außerdem mehrere Änderungen des Zertifikats, um es besser an die Entwicklung der Coronavirus-Situation in der EU anzupassen EU, sondern auch in der Welt.

Zu den Änderungen gehört die Möglichkeit, alle Impfdosen unabhängig vom Ort ihrer Durchführung in eine Impfbescheinigung aufzunehmen, um die Ausstellung von Bescheinigungen durch die Mitgliedstaaten für vollständig Geimpfte (Auffrischungsimpfung nach neun Monaten) zu erleichtern.

Gleichzeitig haben Passagiere Anspruch auf Genesungszertifikate, wenn sie einen positiven COVID-19-Antigentest haben, was bisher nicht möglich war. Und die dritte und letzte Änderung verlangt, dass die Kommission bis zum 1. Februar nächsten Jahres einen detaillierten Bericht über das Zertifikat vorlegt.

Bis heute haben sich 62 Länder an das Ausstellungssystem für digitale COVID-Zertifikate der EU angeschlossen, von denen 27 EU-Mitgliedstaaten sind.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.