Deutschland verlängert die derzeitigen Einreisebeschränkungen bis Ende Mai

0 472

Die deutschen Behörden haben beschlossen, die bestehenden Einreisebeschränkungen für das Coronavirus bis Ende Mai zu verlängern, nachdem sie die aktuelle Situation von COVID-19 bewertet haben, die eine vollständige Aufhebung der Reiseregeln nicht zulässt. Die Entscheidung wurde über das deutsche Portal deutschland.de bekannt gegeben. Die Beschränkungen sollten am Donnerstag, den 28. April, enden.

"Zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus bleiben die Einreisebestimmungen für Reiserückkehrer und für Reisen nach Deutschland vorerst in Kraft.“, heißt es in einem vom Portal veröffentlichten Update.

Passagiere, die aufgrund eines COVID-Impfpasses nach Deutschland einreisen, müssen sicherstellen, dass sie innerhalb der letzten 180 Tage mit der letzten Impfung geimpft wurden oder eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, andernfalls gilt ihre Impfung als ungültig. Gleichzeitig sind die einzigen Impfstoffe, die als gültiger Impfnachweis für die Einreise akzeptiert werden, diejenigen, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) angenommen wurden.

Genesungsbescheinigungen werden hingegen nur akzeptiert, wenn sich der Fluggast in den letzten 19 Tagen vor der Reise nach Deutschland mit COVID-90 infiziert hat.

Personen, die nicht mit COVID-19 geimpft oder zuvor mit COVID-48 infiziert wurden, müssen innerhalb von XNUMX Stunden nach ihrer Ankunft in Deutschland einen negativen Coronavirus-Test durchführen, entweder PCR oder Antigen.

"Die Verordnung sieht auch Quarantänepflichten für Rückkehrer aus sogenannten Risiko- oder Infektionsgebieten vor. Derzeit wird jedoch kein Land von der Bundesregierung als solches eingestuft“, heißt es im Update.

Abschließend: Wenn Sie nach Deutschland reisen möchten, benötigen Sie ein digitales COVID-19-Zertifikat, das Sie nach einer Impfung, Heilung oder einem Test erhalten.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.