Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<< für den Flug
verspätet oder abgesagt! Sie können bis zu 600 € bekommen!

Schweden weitet das Verbot auf EU- und EWR-Bürger aus, die bis zum 31. August nicht geimpft oder getestet wurden

0 263

Die schwedische Regierung hat angekündigt, das Einreiseverbot für Reisende aus der Europäischen Union und den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums zu verlängern. Das Verbot gilt jedoch nur für diejenigen, die keinen Impfpass, kein negatives PCR-Testergebnis oder eine Bescheinigung über die Genesung des Virus vorlegen können. Das Verbot tritt am 30. Juni in Kraft und gilt bis zum 31. August.

„Die schwedische Regierung hat beschlossen, das Verbot für ausländische Reisende nach Schweden zu verlängern, hauptsächlich aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über die COVID-19-Infektion. Die Regierung hat bereits beschlossen, dass umsichtige Einreisebeschränkungen in die EU und den EWR reduziert werden sollen, um das Risiko weiterer Beschränkungen zu minimieren.“ Die Verlängerung des Einreiseverbots für Einreisen aus EU- und EWR-Staaten erfolgte im Einklang mit der EU-Empfehlung und zum einen aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über die COVID-19-Pandemie.

Auf der anderen Seite unterliegen Ankünfte aus Dänemark, Finnland, Island und Norwegen keinen Reisebeschränkungen bei der Einreise nach Schweden. "Die Öffnung des Reiseverkehrs in der nördlichen Region ist der erste Schritt zur Öffnung des Reiseverkehrs von und nach Schweden, der schrittweise und verantwortungsbewusst erfolgen muss. Gleichzeitig steht die Regierung in engem Dialog mit der schwedischen Gesundheitsbehörde., sagte der schwedische Innenminister.

Schweden weitet das Verbot auf EU- und EWR-Reisende aus, die bis zum 31. August nicht geimpft oder getestet wurden.

Nach EU-Vorschriften ist eine uneingeschränkte Reise nach Skandinavien möglich, wenn Passagiere einen Impfausweis gegen COVID-19, ein negatives Testergebnis oder eine Bescheinigung über die Genesung nach einer Coronavirus-Infektion vorlegen.

Auch Schweden hat nach Empfehlung des EU-Rates gerade das Verbot für japanische Reisende aufgehoben. Personen, die aus Japan einreisen möchten, müssen jedoch bei der Ankunft in Schweden einen negativen COVID-19-Test melden. Mit Ausnahme von Japan und den nordischen Ländern können Bürger und Einwohner der folgenden Länder ohne Einschränkungen nach Schweden reisen: Australien, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Südkorea, Thailand und Israel.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verzeichnete Schweden am 23. Juni 1.084.636 COVID-19-Fälle und 14.574 Todesfälle. Bisher hat Schweden in der letzten Woche mehr als 6.730.000 Dosen des COVID-19-Impfstoffs mit einer Rate von etwa 70.334 Dosen pro Tag verabreicht. Das bedeutet, dass 42 % der Gesamtbevölkerung mindestens eine Impfdosis erhielten, während 23.5 % vollständig geimpft waren.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.