Deutschland hat die Liste der Risikobereiche in Rumänien aktualisiert. Neamț kommt herein, Argeș geht.

Deutschland hat die Liste der Risikobereiche in Rumänien aktualisiert. Neamț kommt herein, Argeș geht.

1 10.217
Verspätetes Flugzeug? Flug abgesagt? >>Fordern Sie jetzt eine Entschädigung an<<für verspäteten oder stornierten Flug. Sie haben Anspruch auf bis zu 600 €.

Nach den Klarstellungen vom 10. September 2020 zur Änderung der Einreisebedingungen im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der COVID-19-Pandemie teilt das Außenministerium mit, dass die deutschen Behörden die Liste der "Risikobereiche" in Rumänien aktualisiert haben. vom 16. September 2020.

Als Ergebnis dieses Updates Die Bezirke Neamț und Caraș-Severin wurden in die Risikokategorie aufgenommenwährend Die Landkreise Argeș und Dâmbovița wurden von der Liste gestrichen.

Unter Berücksichtigung dieser jüngsten Entscheidungen der deutschen Behörden Zusammen mit Bukarest stehen 11 Bezirke in Rumänien auf der Liste der „Risikogebiete“: Bacău, Bihor, Brăila, Brașov, Caraș-Severin, Iași, Ilfov, Neamț, Prahova, Vaslui, Vâlcea.

Nach den zuvor vom Außenministerium übermittelten Informationen sind die Landkreise, die bisher von der Liste gestrichen wurden, folgende: Argeș (am 16.09.), Buzău (am 09.09.), Dâmbovița (am 16.09.), Galați (am 09.09.), Gorj (am 02.09.), Ialomița (am 20.08.), Mehedinți (am 20.08.), Neamț (am 02.09 ), Timiș (am 16.09) und Vrancea (am 20.08).

Weitere Informationen zu mae.ro!

1-Kommentar
  1. […] Nach den Klarstellungen vom 17. September 2020 zur Änderung der Einreisebedingungen im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der COVID-19-Pandemie teilt das Außenministerium mit, dass die deutschen Behörden die Liste der "Risikobereiche" in Rumänien aktualisiert haben. Inkrafttreten am 23. September 2020. […]

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.