Deutschland und Frankreich wollen die Reisebeschränkungen für die Briten wieder herstellen

0 1.034

Frankreich erwägt die Möglichkeit, das Vereinigte Königreich von der "grünen Liste" der Drittländer auszuschließen, da die Zahl der Fälle mit der indischen Version gestiegen ist. Deutschland hat britischen Reisenden bereits seit Sonntag eine Grenzschließung auferlegt und deutschen Bewohnern aus Großbritannien eine zweiwöchige Isolationsfrist auferlegt, auch wenn sie einen negativen PCR-Test haben.

Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian machte nicht klar, dass Großbritannien auf die Rote Liste gesetzt werden könnte, aber dass die Briten, selbst die geimpften, "eine Zwischenbehandlung" erhalten könnten, die in allen EU-Ländern gelten könnte Jeder kann seine eigenen Einschränkungen auferlegen.

Im aktuellen Kontext hat Spanien am Freitag angekündigt, die Grenzen für Reisende aus dem Vereinigten Königreich und neun anderen als "sicher" eingestuften Nicht-EU-Ländern (Japan, China, Australien, Neuseeland, Singapur, Israel, Südkorea) wieder zu öffnen. Thailand und Ruanda) und Ab dem 7. Juni wird Spanien seine Grenzen wieder öffnen, ohne Einschränkungen, für die Geimpften, unabhängig vom Herkunftsland.

Deutschland und Frankreich werden aufgrund der zunehmenden Anzahl von Infektionsfällen mit dem indischen Stamm Reisebeschränkungen für britische Staatsbürger festlegen.

Spanien bleibt jedoch auf der gelben Liste des Vereinigten Königreichs, und von Gegenseitigkeit seitens der Briten ist derzeit keine Rede. Frankreich steht ebenfalls auf der gelben Liste. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Briten einen negativen PCR-Test vorlegen, der spätestens 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wird, um nach Frankreich einzureisen.

Sie müssen sich bei ihrer Ankunft in Frankreich sieben Tage lang selbst isolieren und einen weiteren PCR-Test durchführen. Briten, die nach Frankreich reisen, müssen sich nach ihrer Rückkehr in das Vereinigte Königreich bei Bedarf für einen Zeitraum von 10 Tagen selbst isolieren. Ampelsystem was die Briten etablierten.

Neben der europäischen "grünen Liste" wird es auch eine "orange" Liste der Länder geben, die nur eingegeben werden können, wenn Reisende geimpft sind. Die "Rote Liste" besteht aus Staaten, in denen sich Varianten des Virus entwickelt haben und in die geimpfte Personen im Allgemeinen nicht eintreten können. Die derzeit geltende französische "Rote Liste" umfasst Indien, Brasilien, Argentinien, Chile, Südafrika, Kolumbien, Costa Rica, Uruguay, Bahrain, Bangladesch, Nepal, Sri Lanka, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, die Türkei und Pakistan.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.